Es gibt Tage da läuft einfach nichts zusammen und so ein Tag erwischte die Mannschaft von Christoph Luck bei der HG Saarlouis. Dabei ist alles schnell erzählt...

In der ersten Hälfte hielt die SGH noch gut mit, man merkte aber deutlich dass Abwehrspezialist Benny Sauder im Mittelblock fehlte. Gegen den starken Max Hartz fand unsere Defensive heute kein Mittel und trotzdem ging man nur mit 18:16 in die Kabine.

In Halbzeit zwei nahm das Elend dann seinen Lauf. Im Angriff wurden unzählige beste Chancen nicht genutzt und leichte Fehler gemacht. Sven Klein im Kasten der HGS erwischte einen Sahnetag und vernagelt sein Tor förmlich. So setzte sich Saarlouis im Laufe der zweiten Halbzeit zum Endstand von 38:24 kontinuierlich ab. Ein gebrauchter Tag für unsere Jungs.

So was passiert und ist kein Beinbruch. Jetzt liegt volle Konzentration auf das kommende Heimspiel gegen den HC Dillingen/Diefflen...