Die Vorzeichen vor dem vorletzten Spiel unserer Ersten standen unter der Woche alles andere als gut.

Mit gerade einmal vier Mann im Training wurde für das Wochenende eine bunt gemischte Mannschaft zusammengestellt, da man nicht wie in den vergangenen Wochen auf die Unterstützung der zweiten Mannschaft zurückgreifen konnte, die im Parallelspiel das Derby gegen den TV Niederwürzbach gewann.


So lief man in Elm/Sprengen mit nur einem Torwart und fünf Spielern der eigentlichen Ersten auf, die durch die A-Jugend und tatkräftige Unterstützung aus der Dritten ergänzt wurde. Zudem weilte Trainer Sven malte Hoffmann in Berlin, sodass er auf der Bank durch Friedbert Latz und Jens Ehrich vertreten werden musste.
Das Spiel begann für unsere SGH dennoch sehr gut, nach einem starken Beginn mit guter Abwehr- und Torhüterleistung führte man in der 14. Minute bereits mit 2:8. Gänzlich unbeeindruckt zeigte sich unsere Erste dabei vom Harzverbot in der Jahnsporthalle, hatte man sich im Training während der Woche extra nicht abhängig vom Klebemittel gemacht. Infolge einer Umstellung der Sprengener Abwehr sowie einigen Unkonzentriertheiten seitens der SGH ließ man die eigentlich schon geschlagenen Gastgeber bis zur Halbzeit wieder auf 2 Tore herankommen und ging mit einem 14:16 in die Pause.
Diese Schwächephase zog sich auch in der zweiten Halbzeit noch bis zum Stand von 17:18, ehe sich die SGH durch eine bessere Abwehr und schnelles Tempospiel nach vorne erstmalswieder auf 17:22 absetzen konnte. Kontinuierlich wurde der Vorsprung wieder auf bis zu 7 Tore ausgebaut, wobei besonders Torwart Jens Weißmann mit 3 parierten 7 Metern sowie unser Hallensprecher und Flügelflitzer der Dritten Mannschaft, Matze Uhlig, mit seinem ersten Tor in der Saarlandliga herauszuheben sind.
Das Spiel endete mit einem nur wenig gefährdeten 25:34 Sieg für unsere Erste und einer sehr guten Stimmung in der Kabine und auch bei den Zuschauern. Der ein oder andere mag sich beim Anblick des SGH-Kaders vor dem Spiel auf einen engeren Ausgang eingestellt haben, doch die Jungs unserer Dritten haben einen super Job an diesem Tag gemacht, vielen Dank auch an dieser Stelle nochmal!
Nächste Woche steht das letzte Saisonspiel im Derby beim TV Niederwürzbach an, dort hoffen wir einmal mehr auf die Unterstützung unserer Fans. Never change a winning team!