Letzte Woche war Doppelspieltag angesagt und nach der hohen Niederlage gegen Dillingen wollten wir in unserem letzten Heimspiel gegen Überherrn nochmal alles für unsere Zuschauer geben.

Leider war gegen Fraulautern/Überherrn von Beginn an der Wurm drin. Viele Fehlwürfe und Technische Fehler führten zu einer 1:8 Führung für Überherrn. Doch selbst nach der Auszeit und den verschiedenen Wechseln wurde es nicht wirklich besser. An diesem Tag fehlte wirklich alles. So kam es wie es kommen musste und wir gingen mit 30:36 unter. Einige Spieler laufen ihrer Form momentan komplett hinterher und kommen nicht mehr wirklich ins rollen.

Das Schöne an diesem Wochenende war aber, dass man nur einen Tag später alles wieder gut machen kann.

Leider war auch das nicht der Fall. Bei der HG Saarlouis, die überwiegend mit A-Jugendspielern angetreten ist, kamen wir auch nicht zu Punkten. Auch hier waren wieder viele Fehlwürfe und Fehler für die Niederlage verantwortlich.

Die Halbzeitstand von 14:8 sagt alles über unsere Angriffsleistung. Nach der Pause kamen wir dann besser ins Spiel und konnten uns in der 50.Minute bis auf zwei Tore herankämpfen. Zu diesem Zeitpunkt kam Hoffnung auf.

Leider kam es dann auf unsere Bank zu interdisziplinierten Aktionen und wir standen noch mit drei Feldspielern auf dem Feld. So war das Thema Aufholjagt auch gegessen.

Die Schiedsrichterleistung war an diesem Tage unterirdisch und auch ganz klar in eine Richtung ausschlaggebend. Trotzdem müssen wir uns nach so einer Leistung an die eigene Nase fassen und uns nicht so verkaufen.

Das Wochenende hat uns dann auch noch ein paar Verletzte mehr auf den Zettel gebracht. Jens Ehrich fällt bis zum Saisonende aus, Jakub Pala musste einen Kreuzbandriss vertragen, Fabian Abel hat eine Bänderverletzung im Fuß und fällt ebenfalls für die restliche Saison aus. Jaroslav Dobrovodsky ist mit Knieproblemen angeschlagen und Michi Bauer ist ebnfalls angeschlagen.

Für diese Saison sind es noch 3 Spiele, die leider alle Auswärts gegen starke Gegener sind. Hier müssen wir alles dafür tun, dass wir wieder ins richtige Fahrwasser kommen, damit unser Highlight, den Saarlandpokal am Ostermontag auch genießen können.

~Sven-Malte Hoffmann